Ev. - ref. Kirchengemeinde Hohenhausen

Geschichte der Paulus- Kirche

 

Die geschichtliche Entwicklung der Paulus - Kirche wurde  zusammengestellt von unserem ehemaligen Kirchenvorstands - Mitglied Klaus Dippel.

Er war als Ehrenamtlicher viele Jahre in unserer Kirchengemeinde sehr aktiv.

Leider ist er viel zu früh verstorben.

Wir verdanken ihm sehr viel.

 

Klaus Dippel

Die Paulus- Kirche in Hohenhausen ist kein besonderes geschichtliches Bauwerk und sie weist keine Schönheiten auf, die im Baedeker erwähnt werden müßten.

Sie legt jedoch Zeugnis ab von dem Erbe der Väter, der geschichtlichen Entwicklung und der im dörflichen Umfeld gewachsenen Tradition.

Möge sie uns noch lange erhalten bleiben und möge die Gemeinde eine ständige Heimstatt in ihr finden.


Aus einem gesicherten Grabungsbericht geht hervor, dass dem Kirchenbau der Zeitraum zwischen der 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts und dem frühen 13. Jahrhundert zugewiesen wird.

Auf eine erste ungewölbte Saalkirche folgte ein gewölbter romanischer Bau mit einem Westturm, der nicht unbedingt zeitgleich mit dem Langhaus errichtet worden sein muss.

Das heutige Erscheinungsbild der Kirche ist durch gotische Umbauten geprägt.


Die Zunahme der Gemeindeglieder machte im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts eine Erweiterung der Kirche erforderlich.

Bei diesem Umbau entstand die jetzige Kreuzform des Kirchenbaues.

 

 

 

1887

1952 

1964

1979 / 1980 

Umbau und Erweiterung

Renovierung, erhebliche Änderungen des Kircheninneren

Einbau einer neuen Orgel

aufwendige Sicherung des Baukörpers, neue Glocken

 

 

Zwei weitere Glocken wurden 1927 aus dem Vermächtnis der Familie Ameling angeschafft, sie mussten 1980 aus dem Turm entfernt werden, weil sie für Glockenstuhl und Turm zu groß dimensioniert waren.

Sie wurden vor der Kirche aufgestellt.

Ersetzt wurden sie durch zwei neue Glocken, gegossen im Jahre 1980.

 

Glocken  
       
 



Ev. - ref. Kirchengemeinde Hohenhausen,  Hohenhauser Str. 30, 32689 Kalletal

Tel.: 05264 - 8640

Impressum